Sascha`s TantraWerdegang


 

 

 

Aller Anfangen war Wort und es war Berührung. Freude vom Empfangen und        Geben. Einer der Synonymen beim Duden: Zu Herzen gehen

    Was ich sehr ansprechend finde.

 Die Wissenschaftler bestätigen, dass ohne genügenden taktilen Kontakt, ein Baby sogar sterben kann… Kinder und Blinden begreifen die Welt über die Fingerkuppen. Vielen Schwierigkeiten und Konflikten haben als Ursprung den fehlenden feinen Körperkontakt.

Das zweiter Wort war Tantra - uralter Begriff, der heute leider oft missgebraucht und missverstanden wird. Lebensphilosophie, Medium zur grenzenlosen Freiheit und Leichtigkeit. Es sind schon unzählige Bücher darüber geschrieben.

Für Sascha ist die Tantra der Weg, wo alles akzeptiert wird, was im  Moment geschieht.

 

 

Als Sascha im Jahr 2011 mit den Massieren begann, entwickelte sich Intuitive Massage, wo es keinen festen Ablauf gab und die Körperreaktionen vom

Massierender ihm die Anleitungen waren. In den Seminaren und in der Gruppe

Kreative Tantra in Wasmuth-hausen wuchsen seine Begeisterung von Tantramassage, sowie praktische Erfahrungen.

In Jahren 2015/16 schloss er zwei Kursen ab: Entspannungs- und Erotikmassage. Es brachte ihm noch weiter auf dem Weg der Tantra. Jetzt hatte Sascha guten Basis - selbst kreierten Massgenablauf und Griffe, die man miteinander kombinieren konnte.

Ein guter Zeichen dafür war das Gefühl vom Fliessen, dass immer öfter beim Massieren vorkam. Das Musikstück River flows in you von koreanischen

Komponisten Yurima war genau passende musikalische Begleitung für gereifter Intuitive Massage.


 

Bald entwickelten sich neue Massagenvariationen: Glücksmassage und Schokoladen-Massage. Bei dem ersten hat die begleitende geführte Meditation von Uwe Borchert Du bist gut noch mehr zum Entspannen und loslassen beigetragen. Die Luxusmassage - andere Benennung für Schokoladenmassage - vereinigt alle Sinnesorganen, Herz und Körper.

 

 

 

Schokoladen Massage

 

         Schokolade ist Ruin, Glück, Vergnügen, Liebe, Ekstase, Phantasie ...

...macht uns gesund, elegant und glücklich.

(Elaine Sherman)



 

Schon Mayas und Azteken verwendeten Kakao nicht nur als Getränk, sondern auch für Wundsalben, gegen Fieber und Atembeschwerden.

  Bei äusserer Anwendung wirkt Schokolade dank grosser Gehalt an Magnesium, Kalium und Vitaminen nicht ausschlieslich als Stresskiller, sondern als Jungbrun-nen für die Haut. Dafür sind Proteine und Zellaufbaustoffen verantwortlich, die unter anderem Hautdurchblutung ankurbeln.

 Die Idee für dieser exotische Massage kam, wo Sascha sich mit den Themen Glück und Tantra beschäftigte. Bis dahin kannte er Bananen und Sprudelbad, als Glücksmachern.

Inzwischen belegen die Studien, was viele von uns schon lange vermutet haben: Schokolade macht auch glücklich! Serotonin heisst der Stoff, der uns zu einem wohligen Gefühl verhilft.
 

 Gesagt - gemacht, eigene Massagemischung entwickelt und schon geniessen die Massagen-kunden warme und sanfte Verwöhnung.

 Luxus pur: sinnliche  Zeremonie - zum Riechen, Spüren und Zerschmelzen.

Anstatt Massagenöl wird warme Schokolade auf die Haut aufgegossen und sanft einmassiert.
 

Luxusmassage dauert ca. 75 Minuten und kostet 150 CHF

Das Massageraum befindet sich in Zürich Micafil, gut auch mit öV zu erreichen.

 Terminen sind unter der Woche tagsüber und abends möglich.

Am Wochenende - nach Vereinbarung.

Telefon: +41 76 748 06 35 - SMS oder Anruf

 Lasse Dich fallen in diesem puren Vergnügen,

vergiess alles und erfahre das Glück.

© Copyright: ArtDikov A. Sascha Dikov, Schweiz